Navigation überspringenSitemap anzeigen
F.J. Peters GmbH - Logo

Rufen Sie uns an:
02202 95700

Ihre Nachricht an uns:

Verschlammten Teich reinigen

Verschlammten Teich reinigen

Das kleine 1x1 der Teichpflege

Ein eigener Teich ist ein echter Hingucker in jedem Garten und kann maßgeblich dazu beitragen, dass man sich – insbesondere an sonnigen Tagen – gerne draußen aufhält. Dabei darf eines jedoch nicht vergessen werden: Ihr Teich ist ein Biotop und als solches benötigt es Aufmerksamkeit und regelmäßige Pflege – ansonsten kann ein Gartenteich zu einem schlammigen Problem werden. In diesem Ratgeber erhalten Sie wertvolle und praktische Tipps, wie Sie einen verschlammten Teich am effektivsten reinigen können, um klares und gesundes Wasser zurückzugewinnen – und nachhaltig zu erhalten.

Maßnahmen zur Teichreinigung – mechanisch und biologisch

Um einen verschlammten Teich zu reinigen und zurück auf „Werkseinstellung“ zu bringen, um eine angenehm klare Wasserqualität zurückzuerhalten, gibt es verschiedene Ansätze, die zwar unterschiedlich schnell, jedoch allesamt effektiv zum Ziel führen.

Mechanisch einen verschlammten Teichreinigen

Mechanische Maßnahmen beinhalten die direkte Entfernung von Schlamm aus dem Gartenteich, was entweder manuell mit einem Kescher oder einer Schaufel erfolgen kann, oder alternativ durch den Einsatz von speziellen Teichschlammsaugern, wie unserer Schlammhexe. Diese Geräte helfen dabei, Teichschlamm effektiv zu entfernen und ermöglichen eine punktgenaue und gründliche Reinigung.

Biologisch einen verschlammten Teich reinigen

Biologische Maßnahmen hingegen setzen auf die Unterstützung natürlicher Prozesse im Teich. Der Einsatz von Teichbakterien und Mikroorganismen fördert den Abbau von organischen Ablagerungen reduziert langfristig den sich ansammelnden Schlamm.

Das Ziel: Die natürliche Wiederherstellung eines gesunden Gleichgewichts in Ihrem Gartenteich.

Verschlammten Teich reinigen: Pflegetipps für das ganze Jahr

Das Wichtigste zuerst: Die Entstehung von Schlamm im Teich ist ein biologischer Prozess und deswegen noch längst kein Anzeichen dafür, dass Sie als Hobbylandschaftsgärtner ungeeignet sind.

Damit eine Verschlammung jedoch nicht Überhand nimmt, benötigt Ihr Teich regelmäßige Pflege und Aufmerksamkeit sowie wiederkehrende Maßnahmen, mit deren Hilfe er sich das ganze Jahr über in Bestform präsentieren wird:

Frühling: Frühjahrsputz und Vorbereitung des Teiches

Im Frühling erwacht Ihr Teich aus dem Winterschlaf, welcher seine einen oder anderen Spuren hinterlassen hat. Daher steht nun eine gründliche Komplettreinigung an, bei der Sie abgestorbene Pfalzenreste, Laub und überschüssigen Teichschlamm entfernen, um ein gesundes Wachstum der Teichflora zu ermöglichen. Dabei sollten Sie außerdem die Filteranlage überprüfen und gegebenenfalls säubern.

Sommer: Erhaltung der Wasserqualität

Was im Frühling so gut begonnen hat, gilt es im Sommer nun zu erhalten. Stellen Sie sicher, dass Ihr Teich und dessen Bewohner mit ausreichend Sauerstoff versorgt sind, indem Sie beispielsweise belüftende Elemente wie Fontänen oder Wasserspiele einsetzen. Außerdem sorgt ein ausgewogenes Nährstoffverhältnis im Wasser dafür, dass ein übermäßiges Algenwachstum vermieden wird.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Algen im Gartenteich und wie man ihnen am effektivsten entgegenwirkt.

Herbst: Entfernung von Laub und Vorbereitung auf den Winter

Im Herbst fallen die Blätter – auch in den Teich. Laub kann Ihr liebstes Gartenelement jedoch verschmutzen und zu einem Nährstoffungleichgewicht im Wasser führen, weshalb es wichtig ist, die losen Blätter regelmäßig aus dem Teich zu entfernen. Um einer übermäßigen Verschmutzung durch Laub entgegenzuwirken, ist es außerdem ratsam, überhängende Pflanzen zurückzuschneiden, um ein Überwachsen zu verhindern.

Bevor nun der Winter eintritt, prüfen Sie zuletzt noch einmal den Zustand der Teichfolie oder -auskleidung und reparieren mögliche Schäden, die während dem letzten Jahr entstanden sind. Dann kann auch bei Minustemperaturen fast nichts mehr schiefgehen!

Winter: Teichpflege bei frostigen Temperaturen

Wenn das Thermometer sinkt und Ihr Teich in seinen wohlverdienten Winterschlaf startet, können und sollten Sie ihn weitestgehend in Ruhe lassen. Stellen Sie sicher, dass die Teichpumpe abgeschaltet und gereinigt ist und halten Sie außerdem die Oberfläche weitestgehend frei von Eis, um Schäden während der Wintermonate zu verhindern.

Unser Tipp: Um ein vollständiges Zufrieren des Teiches zu verhindern und den Sauerstoffaustausch aufrechtzuerhalten, können Ihnen bei starken Frost schwimmende Eisfreihalter das Leben erleichtern.

Die wichtigsten Tipps für einen gesunden Gartenteich

  • Säubern Sie Ihren Teich regelmäßig, um die Ansammlung von Schlamm zu verhindern. Für den Fall der Fälle bedenken Sie stets: Einen verschlammten Teich sollte man reinigen.
  • Achten Sie auf eine ausgewogene Teichfiltration und Belüftung, um die Wasserqualität nachhaltig zu verbessern.
  • Vermeiden Sie das übermäßige Füttern von Fischen und anderen Teichbewohnern, da überschüssiges Futter zu einer erhöhten Schlammbildung führen kann.
  • Wählen Sie Teichpflanzen sorgfältig aus und positionieren Sie diese entsprechend, um einem übermäßiges Wachstum entgegenzuwirken.
  • Überprüfen Sie regelmäßig den pH-Wert und die Wasserwerte, um eine optimale und lebenswerte Umgebung für Ihre Teichbewohner zu gewährleisten.

Indem Sie diese Tipps befolgen und die Pflege Ihres Teiches nicht vernachlässigen reduzieren Sie die Notwendigkeit, einen verschlammten Teich zu reinigen, auf ein Minimum und sorgen außerdem für eine gesunde und klare Wasserqualität.

Warum ist es wichtig, einen verschlammten Teich regelmäßig zu reinigen und von Schlamm zu befreien?

Eine Regelmäßige Reinigung und Schlammentfernung hilft, die Wasserqualität zu verbessern, Algenblüten zu reduzieren und das ökologische Gleichgewicht im Teich aufrechtzuerhalten oder wiederherzustellen.

Wie oft sollte man einen verschlammten Teich reinigen?

Grundsätzlich hängt die notwendige Häufigkeit der Teichreinigung von verschiedenen Faktoren, wie beispielsweise der Teichgröße, dem Pflanzenwachstum und der Besatzdichte.

Allgemein empfehlen wir, den Teich mindestens einmal – am besten zweimal – einer vollständigen Grundreinigung zu unterziehen. Die sinnvollsten Zeitpunkte hierfür sind sowohl im Frühjahr als auch im Spätherbst, bevor Sie Ihren Teich in den Winterschlaf schicken.

Welche Werkzeuge oder Methoden sind geeignet, um einen verschlammten Teich zu reinigen?

Wenn Sie einen verschlammten Teich reinigen wollen, können Sie zu diesem Zweck sowohl verschiedene Werkzeuge wie Teichsauger, Schlammpumpen oder – bei größeren Teichen – Teichbagger als auch mechanische Methoden wie einen Kescher verwenden. 

Kleinere Mengen von Schlamm können gegebenenfalls auch direkt per Hand entfernt werden.

02202 95700
Zum Seitenanfang